Story House Productions

„Dignity“ für Grimme-Preis nominiert

Thriller-Serie „Dignity” ist für den Grimme-Preis nominiert/ Produktion von Story House Pictures und Invercine&Wood im Auftrag von Red Arrow Studios und Joyn handelt von der mysteriösen „Colognia Dignidad” in Chile.

Marl, 2.3.2021 – Die Story House Pictures-Produktion “Dignity” ist für den renommierten Grimme-Preis nominiert. Im Wettbewerb Fiktion „überzeugten die Kommission die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und Lebenswirklichkeit in lebensnaher und emotionaler, teils düsterer… Art, … aber auch die Bearbeitung gesellschaftlich relevanter Themen“, so wie in der Serie „Dignity“ (Story House Pictures/Invercine & Wood für Joyn). In den Hauptrollen: Götz Otto, Devid Striesow, Jennifer Ulrich, Martina Klier, Marcel Rodriguez und Nils Rovira-Muñoz. Regie bei der achtteiligen Serie, die erstmals am Originalschauplatz in Chile gedreht werden durfte, führten Julio Jorquera und Nancy Rivas. Headautor und Showrunner Andreas Gutzeit zeichnet zusammen mit Swantje Oppermann und in Überarbeitung von Robert Krause und Florian Puchert für die erste Staffel verantwortlich. Die eindringliche Thrillerserie von Story House Pictures ist inspiriert von der realen Geschichte der mysteriösen deutschen Sekte „Colognia Dignidad“, die von dem ehemaligen Nazi-Soldaten Paul Schäfer in einer ruhigen chilenischen Stadt gegründet wurde. Die „Colognia Dignidad“ hat eine jahrzehntelange Geschichte der Folter, Kindesmisshandlung und des Mordes in den Mauern ihres riesigen Geländes, das von General Pinochets Diktatur geschützt wurde. Die Thriller-Serie setzt Anfang der 1990er Jahre an: Nun, da eine neue Regierung an der Macht ist, ist Chile endlich bereit, das gewaltsame Erbe der Colognia zu beenden. Der junge Bundesanwalt Leo Ramírez hat die Aufgabe, den schwer fassbaren Sektenführer Paul Schäfer vor Gericht zu stellen. Derzeit produziert Story House Pictures die Premium-Serie „Sisi“ für TVNOW und die Mediengruppe RTL.